Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Auf den Spuren der sagenumwobenen „Bauhauskapelle“

Auf den Spuren der sagenumwobenen „Bauhauskapelle“

Die 644. Ausgabe von Guten-Morgen-Eberswalde am Sonnabend, den 9. November 2019 ist zugleich die dritte Folge der „Stadtbespielungen“. Das Besondere: Guten-Morgen sucht neue Orte auf und im Anschluß „an die Show“ gibt es ein Gespräch. Diesmal ist die Kulturreihe zu Gast in der Rathauspassage und bespielt ein temporär leerstehendes Geschäft.

Zu Gast ist der „Bauhauskapellentraum“ und das Duo Subsystem von Saxophonistin Almut Schlichtung und Bassist Sven Hinse wird durch die Sängerin Jacobien Vlasman und den Gitarristen Christian Kögel zum Quartett. Die Band begibt sich auf die Spuren der sagenumwobenen „Bauhauskapelle“. Diese Band spielte bei den legendären Bauhaus-Festen und Zeitzeugen schwärmten von einer mitreißenden Mischung aus Jazz, Folklore und Geräuschmusik. Der „Bauhauskapellentraum“ läßt -auf der Grundlage gründlicher Recherchen aber ohne Anspruch auf historische Authentizität- diese Legende wieder aufleben.

Eigene Kompositionen, Collagen aus Volkslied, Bananenshimmy, Bartok und Dadaismus sorgen für ein abwechslungsreiches Programm, das erst im Oktober seine erfolgreiche Premiere auf der Jazzmeile in Thüringen feierte.

Los geht es um Halbelf am Vormittag!

 

Stadtbespielung No. 3: Heute in der Rathauspassage!
Guten Morgen Eberswalde DCXLIV
Sonnabend, den 9. November 2019, 10:30 Uhr
Bauhauskapellentraum (Auf den Spuren der sagenumwobenen „Bauhauskapelle“)
Jacobien Vlasman (voc) – Christian Kögel (git) – Almut Schlichting (sax) – Sven Hinse (bass)
+ „Das Gespräch nach der Show“
https://bauhauskapellentraum.de/
Eintritt frei

www.mescal.de
www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.