Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Das smsTAN-Verfahren wird abgeschaltet – was Ihr jetzt wissen solltet

Das smsTAN-Verfahren wird abgeschaltet – was Ihr jetzt wissen solltet

Die Sparkasse Barnim wird in diesem Jahr das smsTAN-Verfahren sukzessive abschalten. Wenn auch Ihr Online-Banking Teilnehmer mit diesem Verfahren seid, dann könnt Ihr im folgenden Beitrag erfahren welche alternativen TAN-Verfahren euch zur Verfügung stehen.

Damit Ihr euer Online-Banking weiterhin komfortabel nutzen könnt, bieten wir euch zwei Sicherungsverfahren an.

Das pushTAN-Verfahren

Beim pushTAN-Verfahren erhaltet Ihr die Transaktions­nummer (TAN) per App auf das Smartphone oder Tablet. Die pushTAN bietet durch die passwort­geschützte App größtmögliche Sicherheit.

Vorteile:

  • Komfortabel: Überweisung auch vom Smartphone
  • Sicher: Zusätzlich passwortgeschützt
  • Bequem: Anmeldung per Fingerabdruck möglich
  • Flexibel: Jederzeit nutzbar – auch im Ausland

Das benötigt Ihr:

  • Smartphone oder Tablet (Android, iOS)
  • Für die Freischaltung: Online-Banking im Browser (Computer oder Tablet) oder Sparkassen-App
  • Ihre Sparkassen-Card (Debitkarte)
  • Kosten­freie S-pushTAN-App aus dem App Store bzw. Google Play Store

Das chipTAN-Verfahren

Solltet Ihr kein Smartphone nutzen, empfehlen wir euch das chipTAN-Verfahren. Bei diesem Verfahren erzeugt Ihr die TAN per TAN-Generator. Das ermöglicht bequemes Online-Banking am Computer, per Smartphone und Finanzsoftware.

Das benötigt Ihr:

  • Ihre Sparkassen-Card (Debitkarte)
  • Online-Banking im Browser (Computer oder Tablet)
  • chipTAN-Generator

Den TAN-Generator könnt Ihr ganz entspannt über unseren Sparkassen-Shop bestellen.

Wie werde ich benachrichtigt, dass mein smsTAN-Verfahren abgeschaltet wird?

Ihr werdet über mehrere Kanäle angesprochen, dass euer smsTAN-Verfahren zeitnah abgeschaltet wird. Darunter zählen u.a. die Benachrichtigung am Geldautomaten oder im Login des Online-Bankings.

Was passiert, wenn ich mein smsTAN-Verfahren nicht umstelle?

Ihr könnt dann das Online-Banking nicht mehr nutzen, also auch keinen Finanzstatus sehen oder Kontoauszüge aus eurem Elektronischen Postfach abrufen.

Stellt deshalb bitte sicher, dass Ihr rechtzeitig das TAN-Verfahren umstellt. Solltet Ihr das Online-Banking nicht mehr nutzen wollen, denkt bitte daran, wichtige Dokument rechtzeitig zu archivieren.

Bietet das pushTAN-Verfahren einen effektiven Schutz gegen Phishing-Angriffe?

Ja, dadurch, dass die TAN und der Auftrag verknüpft sind und die TAN somit nur für diesen bestimmten Auftrag verwendet werden kann, sind klassische Phishing-Angriffe ausgeschlossen.

Wenn Ihr zudem bei der Installation der S-pushTAN-App dem Erhalt von Push-Mitteilungen zugestimmt habt, erhaltet Ihr bei jedem erfolgreichen pushTAN-Abruf eine sogenannte Push-Mitteilung. Erhaltet Ihr eine solche Nachricht, ohne dass Ihr selbst eine pushTAN abgerufen habt, setzt euch bitte umgehend mit eurem Berater in der Sparkasse in Verbindung.

Ihr habt weitere Fragen oder benötigt mehr Informationen zum Online-Banking mit pushTAN / chipTAN? Dann klickt hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  +  18  =  24


Kommentare


Peter Bachmann schreibt am 23.08.2020 um 11:51 Uhr:

Danke für die Antwort,
aber das beantwortet meine Frage nicht!!!

In welchem Menü kann man die Anmeldung per Fingerabdruck einstellen???

Für einen zeitnahe und aussagekräftige Antwort wäre ich Ihnen dankbar

Peter


Peter Bachmann schreibt am 22.08.2020 um 21:22 Uhr:

Vorteile:

"Komfortabel: Überweisung auch vom Smartphone
Sicher: Zusätzlich passwortgeschützt
Bequem: Anmeldung per Fingerabdruck möglich
Flexibel: Jederzeit nutzbar – auch im Ausland"

Meine Frage: wo kann man denn die Anmeldung per Fingerabdruck einstellen, damit man nicht jedes mal das Passwort eingeben muss?

Gruß von Peter